Beschwerde 15 – WDR RUNDFUNKRAT wegen „MAISCHBERGER – DAS THEMA“ (18.11.2020), „HART ABER FAIR“ (16.11.2020)

15.
Beschwerde vom 23.11.2020 an den WDR RUNDFUNKRAT wegen „MAISCHBERGER – DAS THEMA“ (18.11.2020), „HART ABER FAIR“ (16.11.2020) und dem Spielfilm „ÖKOZID„(18.11.2020)

09.11.2020 FAX/MAIL (.pdf, 7 Seiten) an WDR-Intendant Tom Buhrow mit 13+ Fragen.
10.11.2020 BLOGTEXT mit Recherche-Möglichkeiten zu den einzelnen 13+ Fragen
23.11.2020
(24.11.2020)
FÖRMLICHE BESCHWERDE (7 Seiten, per FAX/Mail) nach § 10 des WDR-GESETZES an den WDR RUNDFUNRAT (7 Seiten, per FAX/Mail), in der u.a. erneut die 13+ Fragen gestellt werden.
13.01.2021
(14.01.2021)
Bescheid (2 Seiten) von WDR-Intendant Tom Buhrow
19.01.2021 Replik (7 Seiten) per Mail/FAX an den WDR-Rundfunkrat
25.02.2021
(26.02.2021)
Mail vom 25.02.2021 vom Vorsitzenden des WDR-Rundfunkrates Andreas Meyer Lauber
26.02.2021 Replik (4 Seiten) per Mail/Fax an den WDR-Rundfunkrat mit Fristsache bis zum 02.03.2021 (Hintergrund zur  Fristsache in diesem Blogtext mit Video)
02.03.2021
(09.03.2021)
ENDLICH: Es wurden alle Youtube-Strikes in unserem YT-Channel entfernt. Der WDR hat um 19Uhr35 seine urheberrechtlichen Ansprüche zurückgezogen.
02.03.2021
(09.03.2021)
Mail (20Uhr27) an QUARKS-Redaktion und an weitere WDR-Verantwortliche
03.03.2021
(09.03.2021)
Um 20:30 Youtube-PREMIERE von Video „Klimawandel Karambolage #001
04.03.2021
(09.03.2021)
Mail (08:49) an QUARKS-Redaktion und an weitere WDR-Verantwortliche
24.03.2021 Mail an Tom Buhrow wegen Schellnhuber-Interview auf WDR5 am 30.03.2021.
(O-Ton- und Zitat-Nachweise von Schellnhuber zum Sachverhalt der erwähnten „Frage 10“ befinden sich in diesem Video.)
25.03.2021
(30.03.2021)
Schluss-Entscheid des WDR-Rundfunkrates (Gelb-Markierung durch KMH)
Hinweis: Dieser Entscheid wird von mir in diesem Video (KK#003) kommentiert.
Dieses Beschwerde-Verfahren ist damit abgeschlossen !!

Zurück zur Beschwerdenauflistung

WICHTIG / GRUNDSÄTZLICHES:
Berücksichtigen Sie bitte, dass unsere Argumentation in den (Rundfunkrat-)Beschwerden im Haupt-Kern auf den Behauptungen basiert, die die offizielle Klima(folgen)forschung vor über 30 Jahren verwendet hatte, um die Gefährlichkeit der Erderwärmung zu begründen. Es wurde damals in den Jahren 1988 bis 1994 z.B. von der wissenschaftlichen Enquete-Kommission beim deutschen Bundestag behauptet, es gäbe einen natürlichen Treibhauseffekt, der eine Gleichgewichtstemperatur von global 15°C bewirken würde und die Gefährlichkeit der Erderwärmung daran zu erkennen sei, wieviel jeweils die aktuelle Globaltemperatur diesen natürlichen Treibhauseffekt von 15°C überschreiten würde. Diese stichhaltige Begründung konnte auch im Februar 2018 der Klimafolgenforscher Stefan Rahmstorf nicht entkräften. Diese Begründung ist auch bis heute in deutschen Schulbüchern zu finden und u.a. sogar auch im Buch „DER KLIMAWANDEL“ von Hans J. Schellnhuber und Stefan Rahmstorf und auch in Fachbüchern von Mojib Latif. Eine globale Energiebilanz-Gleichgewichtstemperatur von angeblich 15°C wird auch im aktuell-letzten wissenschaftlichen (5.) IPCC-Weltklimabericht 2013 behauptet. Bei Notwendigkeit können wir noch mehr Nachweise für diese Argumentation liefern, die Sie aber auch selbst im umfangreichen Blogtext über „Sven Plöger“ recherchieren können…

…Und auch noch mehr Motive und Hintergründe in diesem 25-minütigen Video:

Wichtige, im Video genannte Nachweislinks finden Sie in der Infobox zum Video