Historie

Geschichte der Heiligenrother Klimagespräche

Am 21. Juli 2007 trafen sich in Heiligenroth (Rheinland-Pfalz) auf Einladung von Dieter Krämer (Architekt) 15 kritische Experten verschiedener Fachrichtungen zum 1. Heiligenrother Klimagespräch. Dieter Krämer hatte willkürlich ihm bekannte Personen, die sich gegen Windkraft und falsche Klimawissenschaft und -politik engagieren, eingeladen. Der Tagungsort Heiligenroth wurde in Anlehnung an das politische Treffen in Heiligendamm ausgewählt.Motivation war, endlich gegen die zunehmend irrwitzige Medien-Kampagne bei diesem Thema etwas zu unternehmen. In kurzfristiger Vorbereitung organisierten Paul Bossert und Ernst Beck die Anwesenheit des Schweizer Fernsehens SF1, das den größten Teil des Treffens aufnahm und Teile am 25. Juli 2007 in der Sendung Rundschau unter dem Titel „Der Klimastreit“ ausstrahlte. Hier das Video der 3SAT-Sendung vom 25.07.2007 im Internet: https://youtu.be/gD5-HToxkuM

Beraten und formuliert wurde ein Klima-Manifest, das in seiner jetzigen Form samt einer Begründung auf dem 2. Klimagespräch am 15.09.2007 in Gegenwart neuer Teilnehmer wie dem renommierten Fernsehjournalisten Günter Ederer und Ferdinand Fürst zu Hohenlohe Bartenstein, dem Präsidenten des BLS (Bundesverbandes für Landschaftsschutz) verabschiedet wurde.

Anbei Fotos vom 1. und 2. Heiligenrother Klimagespräch. Die Treffen sollen fortgesetzt werden.

1. Klimagespräch von Heiligenroth 21.07.2007
2-21707 1-21707
von rechts: Helgo Bran, Paul Bossert, Edgar Gärtner,
von rechts: SF1 Fernsehteam, Uwe Tempel, Heinz Thieme
2. Klimagespräch von Heiligenroth 15.09.2007
1-15907 2-15907
von rechts: E. Gärtner, Dr. Backhaus, E. Beck, D. Ber, Dr. Six
von rechts: D. Krämer, F. Fürst zu Hohenlohe-Bartenstein

3. Klimagespräch von Heiligenroth am 24.05.2008

Text: Ernst-Georg Beck 22.09.2007, R. Hoffmann, 03.02.2013
Fotos und Video 3. Klimagespräch: R. Hoffmann

Impressum 1. und 3. Klimagespräch: Paul Bossert, Rainstrasse  23, CH – 8955  Oetwil a. d. Limmat (Schweiz)
Impressum 2. Klimagespräch: BLS (Bundesverband Landschaftsschutz) Ferdinand Fürst zu Hohenlohe-Bartenstein, Schloß, 74575 Schrozberg,

Schreibe einen Kommentar

Eine Initiative von Klimarealisten seit 2007